Herzlich Willkommen bei Hubert Rosenberger!
Ich wünsche Euch alles beste für den heutigen Tag!

Mögen die gutmütigen Wesen das Herz der Menschen erweichen!
Mögen die starken Wesen allen ignoranten und handlungsmüden Coucheuropäern einen Tritt in den Hintern geben!
Mögen die Geister der Klarheit unsere Hirne reinigen!
Lasst uns das Herz über die Lügen stellen, die jeden Krieg rechtfertigen.
Lasst uns das Leben über den Krieg stellen, die Liebe über den Hass und die Zusammenarbeit über die Differenzen.
Alle guten Wesen seien mit Euch!


ITALIEN HAT ES GESCHAFFT! Neue Regierung der 5 Sterne Bewegung und der Liga Nord wird heute angelobt!
Das Grundeinkommen wird nun trotz negativer Berichte und Lügen der Propaganda Medien Wirklichkeit.

https://human-connection.org/#single/0
auch auf youtube,com
https://www.youtube.com/watch?v=10z_-7YTIWc

„Lügen können Kriege in Bewegung setzen,
Wahrheit hingegen kann ganze Armeen aufhalten.“
Otto von Bismarck

In Zeiten Universeller Täuschung ist das aussprechen von Wahrheit,
ein revolutionerer Akt. <George Orwell>

„Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt,
desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.”

<George Orwel>

Wenn ihr wirklich aufrichtig mit euch seid, werdet ihr feststellen, dass die meisten Informationen zum überwiegenden Teil aus Schule, College oder Universität stammen bzw. auf Eltern, Medien und andere Quellen zurückgehen, die dieselbe Programmierungsmaschine durchlaufen haben. Das Ganze lässt sich mit zwei Worten ausdrücken:

„Das System“. Ausnahmen wird es immer geben:
Menschen nämlich, die ernsthaft bemüht sind, das Programm herauszufiltern und ihre eigenen Schlüsse ziehen – doch selbst heute, wo so viele die Welt mit anderen Augen zu sehen beginnen, sind das tragischerweise immer noch sehr wenige.

Eskalation gegen Putin! Gut dass wir eine Regierung haben, die dieses Spiel nicht mitspielt!
Russlands Klartext über Fall Skripal: Der globale Erpresser ist die USA (Video)
von aikos2309


Der Außenminister der russischen Föderation bezeichnet die neueste Ausweisung von russischen Diplomaten aus 18 EU-Ländern sowie aus den Ländern USA, Kanada, Ukraine, Albanien, Mazedonien und Norwegen und durch die die NATO im Zusammenhang mit der Propagandakampagne Namens "Skripal" zu Recht als eine Unverschämtheit.
Ein kleiner Rückblick an dieser Stelle: Die gesamte Skripal-Affäre beruht auf eindeutigen Lügen um Russland etwas in die Schuhe zu schieben, was westliche Geheimdienste höchstwahrscheinlich selbst begangen haben. Es ist ein weiterer Versuch des US-gesteuerten Establishments Russland für Dinge zu bezichtigen, die sie selbst begehen. Wie unsere geneigten Leser wissen, ist das die typische Vorgehensweise von psychopathischen Individuen, insbesondere in politischen Postionen der Macht.
Lawrow führte weiter aus: "Darauf werden wir antworten, seien Sie versichert, weil niemand eine solche Unverschämtheit auf sich sitzen lassen will. Und wir werden das auch nicht tun"
Dabei betonte der Außenminister: dass die regierenden Eliten im Westen die Stimmen aus der Bevölkerung nicht hören.
Er erwähnte auch eine Umfrage von der deutschen Zeitung die Welt, wonach mehr als 80 Prozent der deutschen Bürger (ganz im Gegensatz zu dem US gesteuerten politischen Establishment) gegen neue Sanktionen gegen Russland sind:
"Heute haben wir einen Beitrag der Zeitung, Die Welt gezeigt, die eine Umfrage durchgeführt hat, um herauszufinden, ob die Menschen für neue Sanktionen gegen Russland sind. Mehr als 80 Prozent sprachen sich dagegen aus", so Lawrow weiter; "Also sollte man die Mechanismen der direkten Demokratie etwas öfter anwenden."
Lawrow wurde noch deutlicher und verdeutlichte, dass Erpressung die einzige Sprache ist, die die USA auf der Welt sprechen.
"Das (die Diplomatenausweisung - Anm. d. Red.) ist das Resultat eines kolossalen Drucks, einer kolossalen Erpressung, die Washington jetzt als Hauptinstrument in der Weltarena dient." (Wir sind nur eine False Flag vom 3. Weltkrieg entfernt (Videos))

Fast 160 Länder erwarten Schuldbeweise gegen Russland

Knapp 160 Staaten, die „nicht zum Westblock“ gehören, sind der Meinung, dass Großbritannien Beweise für die Verwicklung Moskaus in die Vergiftung des Ex-Doppelagenten Sergej Skripal vorlegen soll. Dies sagte ein Presse-Sprecher der russischen Botschaft in London gegenüber Journalisten.
„Wir haben auf die Erklärung der Premierministerin geachtet. Nuancen können sich ändern, aber das Wichtigste bleibt unverändert. Wenn Frau May gesagt hätte, dass sie sich absolut sicher sei, dass Russland die Verantwortung für den Vorfall in Salisbury trage, hätte sie alle Beweise Russland, Großbritannien und der internationalen Gemeinschaft vorlegen sollen. Dieser Meinung sind knapp 160 Länder, die keine Mitglieder des Westblocks sind. Es liegt nah, dass niemand in einer weiteren Welt die Worte Großbritanniens für selbstverständlich hält“, wird der Presse-Sprecher von der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti zitiert.
Zuvor hatte die russische Zeitung „Kommersant“ die Unterlagen einer Präsentation veröffentlicht, die dem Blatt zufolge bei einem Briefing in der britischen Botschaft in Moskau einige Tage vor der Ausweisung der russischen Diplomaten vorgestellt worden war. Die sechs Dias der Präsentation sollen keinerlei Beweise für die Verwicklung Moskaus in die Vergiftung des Ex-Doppelagenten Sergej Skripal enthalten haben.
Die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, kommentierte diese Information und bezeichnete diese Präsentation als „Scheitern von Theresa May“ und als „größte Manipulation der internationalen öffentlichen Meinung“.
Mitte März hatte Theresa May 23 russische Diplomaten aus Großbritannien ausgewiesen. „Das ist die größte Ausweisung seit 30 Jahren“, sagte sie dazu im britischen Parlament.
Formeller Grund für die Ausweisung war der mutmaßliche Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal in Salisbury. Die genauen Umstände der Tat sind noch unklar. Die britischen Behörden halten die Details geheim und verweigern Moskau jede Teilnahme an den Ermittlungen. Russland weist Vorwürfe gegen sich zurück und fordert Fakten. Außenminister Sergej Lawrow sagte, die Briten würden mit ihren Vorwürfen die ganze Weltgemeinschaft düpieren und dafür „Konsequenzen tragen“ müssen.
Am gestrigen Montag haben 17 EU-Staaten, darunter auch Deutschland, sowie die USA, Kanada und andere Länder aus „Solidarität“ mit London insgesamt mehrere Dutzend russische Diplomaten ausgewiesen.
Für Österreich steht allerdings fest, man wolle keine Diplomaten ausweisen - selbst wenn man schließlich als einziges EU-Land mit dieser Position dastehen sollte. Für Außenministerin Karin Kneissel (von der FPÖ nominiert) hat die Entscheidung der Regierung verteidigt. Gegenüber der Austria Presse Agentur forderte sie am Dienstag eine "volle Aufklärung der Sachverhalte". Selbst wenn sich herausstelle, dass Russland für den Anschlag von Salisbury verantwortlich sei, werde sich Österreichs Haltung wahrscheinlich nicht ändern.
Doch in der Situation sei Österreich noch nicht, "das ist reiner Konjunktiv", betonte Kneissl, die sich gerade auf einer Tour durch Südosteuropa befindet. Unter den gegenwärtigen Umständen sei jedenfalls die "Aufrechterhaltung aller Kommunikationskanäle wesentlich". Gerade in schwierigen Zeiten müsse man "Vermittler" sein und den Dialog aufrechterhalten, sagte die Außenministerin mit Verweis auf die österreichische Neutralität.
Es gehe nun um Aufklärung, denn der endgültige Beweis, dass die "Kausalität bei Russland liegt", sei noch immer nicht erbracht, sagte Kneissl dann auch im Ö1-Morgenjournal.
Russische Politiker zeigen sich stutzig über die Massenausweisungen und versprechen eine Antwort.

*Der Spieler Trump verliert Putins Respekt
Der Beschluss des US-Präsidenten Donald Trump, sich der von London initiierten Flashmob-Aktion zur Ausweisung russischer Diplomaten anzuschließen, wurde am Montagmorgen Washingtoner Zeit bekannt gegeben. Zu diesem Zeitpunkt war bereits klar, dass die EU-Länder jeweils einige russische Diplomaten ausweisen werden. Sie solidarisierten sich damit mit Großbritannien, das zum „Opfer der russischen Aggression“ wegen des Giftanschlags auf den ehemaligen GRU-Mitarbeiter Sergej Skripal wurde.
Die Position der USA wirkt eher ambivalent. Einerseits unterzeichnete Trump am 15. März eine gemeinsame Erklärung mit May, Merkel und Macron über die Verurteilung Russlands. Andererseits sprach er im Telefongespräch mit Wladimir Putin am 20. März überhaupt nicht über dieses Thema.
Bereits in der vergangenen Woche tauchten Berichte auf, dass der Nationale Sicherheitsrat der USA Trump empfohlen habe, russische Diplomaten auszuweisen. Doch bis zum letzten Zeitpunkt war unklar, ob der US-Präsident den Empfehlungen folgen oder sie ignorieren wird, wie auch den Ratschlag, den russischen Präsidenten nicht zum Wahlsieg zu gratulieren.
Doch letzten Endes entschloss sich Trump zur großangelegten Ausweisung. 48 Diplomaten der Botschaft Russlands in den USA und zwölf Mitarbeiter der russischen UN-Vertretung sollen innerhalb einer Woche das Land verlassen. Zudem wird das russische Generalkonsulat in Seattle geschlossen. Russlands Antwort wird in den nächsten Tagen folgen und anscheinend noch härter sein – eine solche Warnung gab es seitens des russischen Präsidenten Wladimir Putin bereits im vergangenen Herbst.
„Wir haben mit unseren Partnern vereinbart, dass die Zahl unserer diplomatischen Mitarbeiter in Russland und in den USA paritätisch sein soll. In Russland waren 1300 Diplomaten aus den USA tätig, bei uns 455. Wir brachten diese Zahlen in Übereinstimmung – jeweils 455 Personen“, sagte Wladimir Putin am 5. September 2017.
„Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass zu den 455 in den USA tätigen diplomatischen Mitarbeitern auch 155 gehören, die bei der Uno arbeiten. Streng gesehen handelt es sich nicht um Diplomaten, die beim Außenministerium der USA akkreditiert sind, sondern um Diplomaten, die in einer internationalen Organisation arbeiten. Als die USA dafür kämpften, dass sich das UN-Hauptquartier in New York befindet, übernahmen sie die Verpflichtung zur Gewährleistung der Arbeit dieser Organisation. Wenn es darum geht, die genaue Parität herzustellen, dann müssten von den 455 US-Diplomaten in Moskau weitere 155 Diplomaten abgezogen werden. So behalten wir uns das Recht vor, einen Beschluss zu dieser Zahl der US-Diplomaten in Moskau zu treffen. Doch bislang werden wir das nicht machen, wir werden sehen, wie sich die Situation weiter entwickeln wird“, fügte der russische Staatschef damals hinzu.

Washington erinnerte sich wohl daran, als es den Beschluss über die Ausweisung russischer Diplomaten wegen der Skripal-Affäre traf. Jetzt kann man nicht einfach Gegenmaßnahmen Russlands, sondern Schritte erwarten, vor denen Putin im vergangenen Herbst warnte.
Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird also verkündet, dass die Amerikaner viel mehr als 60 Diplomaten verlieren werden. Falls Moskau beschließt, die Mitarbeiter der russischen UN-Vertretung bei der Aufstellung der Parität auszuschließen, müssen die Amerikaner fast ein Drittel streichen, etwa 150 Personen. Nicht alle davon werden Diplomaten sein, doch es werden wohl viele Mitarbeiter gehen müssen.
Allerdings wird der größte Schaden nicht der Arbeit der Diplomaten beider Länder, und auch nicht den russisch-amerikanischen Beziehungen im Ganzen zugefügt. Die größte Folge des Beschlusses Trumps könnte sein, dass Putin seinen Glauben an Trump verliert.
Nein, das bedeutet nicht, dass Putin von Trump verzaubert war. Seit zweieinhalb Jahren formuliert er immer wieder den aufrichtigen Wunsch, den Dialog wiederaufzunehmen. Es geht nicht um Zugeständnisse, Freund Russlands zu werden, sondern um den Beginn eines ernsthaften Gesprächs zu den wichtigsten globalen Fragen. Dieser Wunsch Trumps zeigte sich nicht nur in seinen Worten, sondern auch in dem fehlenden Wunsch, sich dem Druck gegen Russland anzuschließen, der für die atlantische Elite typisch ist.
Dieser fehlende Wunsch war nicht nur dadurch ausgelöst worden, dass man Trump persönlich durch das Thema Russland diskreditieren will. Der Präsident weiß genau, dass die Revision der Rolle und des Platzes der USA in der Globalisierung bei einer Konfrontation mit Russland unmöglich ist.
Gerade deswegen wartete Putin nicht einfach, bis sich Trump befreit und „die Flügel ausbreitet“, sondern zeigte sich verständnisvoll gegenüber den Zugeständnissen, auf die er im Umgang mit dem Kongress eingehen musste. Für Trump war es von großer Bedeutung, eine schnellstmögliche Beendigung der Untersuchung der „russischen Spur“ zu erreichen. Gerade jetzt tauchen erste Anzeichen auf, dass die Ermittlungen in einer strategischen Sackgasse stecken.
In diesem für Trump so wichtigen Zeitpunkt taucht der Skripal-Fall auf. Sein provokativer Charakter ist allen klar. Neben rein innenpolitischen Zielen in Großbritannien zielt er auf die Festigung der Konfrontation zwischen Russland und dem Westen ab. Die Position Trumps war von Anfang an vorsichtig – er solidarisierte sich zwar mit May, sprach jedoch von der Notwendigkeit, Beweise zur russischen Spur vorzulegen. Danach unterzeichnete er die gemeinsame Erklärung der vier westlichen Länder, äußerte gegenüber Putin jedoch keine Forderungen wegen des Skripal-Falls.
Beim Telefongespräch vereinbarten beide Staatschefs sogar, die Vorbereitungen auf ein persönliches Treffen zu beginnen – also auf den ersten vollwertigen russisch-amerikanischen Gipfel. Über die Notwendigkeit eines solchen Treffens wurde viel gesprochen. Es schien, dass fast alle großen Hindernisse auf diesem Weg von Trump überwunden wurden – sowohl innerhalb des Landes als auch an der atlantischen Front. Doch der Skripal-Fall stellte plötzlich den wichtigsten Aspekt bei der Normalisierung des amerikanisch-russischen Dialogs infrage – die persönlichen Beziehungen zwischen Putin und Trump.
Bis zum jetzigen Zeitpunkt respektierte Putin Trump als Kämpfer und Menschen, der an seinen Ansichten festhält und seinen Kurs durchsetzt.

Die Zustimmung für die Ausweisung russischer Diplomaten schadet in Putins Augen dem Ruf Trumps. Ja, Russlands Präsident versteht, dass sein US-Amtskollege in die Enge getrieben wurde. Hätte er nicht zugestimmt, wäre er in den kommenden Wochen wegen der „Abhängigkeit von den Russen“ und des „Schlags gegen die atlantische Solidarität, die Verbündeten und US-Interessen“ öffentlich kritisiert worden. Wenn Trump 14 Monate nach seinem Amtsantritt keinen freien Handlungsspielraum hat, ist schwer damit zu rechnen, dass er ihn in der restlichen Amtszeit bekommen wird (Putin: "Das politische System der USA frisst sich selbst auf" und erklärt Vorbereitungen für einen Atomkrieg).
Langfristige Beziehungen zu einer Person aufzubauen, die gefesselt ist, das wird Putin natürlich nicht machen. Er braucht einen Partner, der nicht nur strategisch denken kann, sondern auch zumindest einige Jahre lang handlungsfähig ist.
Dabei plante Trump natürlich nicht, seine Hoffnungen, gute Beziehungen zu Putin aufzubauen, zu untergraben. Vielleicht wird ihr persönliches Treffen tatsächlich vieles verändern – falls Putin darauf eingehen wird, auch weiter die politischen Umstände seines Amtskollegen zu berücksichtigen. Letzten Endes gibt es keinen mehr in der aktuellen US-Führung, mit dem man über die Zukunft sprechen könnte.

Siehe links nach: Bedingungslose Grundversorgung Grundeinkommen für alle
Wird Italien es der Welt zeigen?

Cannabis gegen Krebs
Film von Wolfram Giese und Julia Zipfel
Cannabis-Öl soll Krebs heilen, doch für die Herstellung des Öls werden Mengen von Cannabis benötigt, die in Deutschland illegal sind.

Wird den Patienten ein wichtiges Heil- und Schmerzmittel vorenthalten?
Erste wissenschaftliche Studien deuten an, dass der psychoaktive ...
scobel: Cannabis - Medizin oder Droge?
Hanf, aus dem unter anderem Cannabis Marihuana gewonnen wird, gehört nicht nur zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit!
Es ist auch für medizinisch Erwachsene, nicht psychisch vorbelastete, wirksamstes Heil- und Schmerzmittel

(CBD-Öl) ohne negative Nebenwirkungen.

Über viele Jahrtausende war Hanf nicht nur Nahrungsmittel sondern auch ein ökonomisch wichtiger Rohstoff
für Kleidung, Papier, Lebensmittel usw....
OB DASS UNSERE neue Regierung ENDLICH BEGREIFFT? oder Pharma u. Chemie Lobbys weiterhin das Sagen haben?
alles beste


Liebe Leser/innen.
Ich wurde vom ORF am Küniglberg in Wien zu einer aktiven Teilnahme bei der Barbara Karlich Show eingeladen. Die dabei produzierte Sendung wurde Mitte Jänner 2018 im ORF2 ausgestrahlt. Anbei ein Foto des anschliesenden Stadt Bummels am Stefansplatz.
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1448899651811973&set=a.559611754074105.1073741825.100000758555810&type=3


Rede Trump deutsch Übersetzung
https://www.youtube.com/watch?v=JhIv1GeGls0

Meine Homepage und meine facebook Seiten distanzieren sich von jeglichen Gruppierungen, die zur Gewalt aufrufen! Dies betrifft Personen, Religionen, Firmen und Vereine gleichermassen. Wir wollen unser Leben in Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit und Liebe, Menschlich souverän ohne Dogmen gestalten!

Kunstwerke der Liebe...
Wir weisen auf Folgendes hin:
https://www.facebook.com/SculpLovers/videos/1477891108889862/?pnref=story

Alle Videos und Beiträge auf dieser Homepage sowie auf facebook dienen lediglich als Information. Sie sind nicht als Hetze gegen Menschen oder Gruppen zu verstehen. Sie sollen dabei helfen, um die Zusammenhänge von Geschehnissen und Entwicklungen in der Welt und in Österreich nachvollziehen zu können.

AUSVERKAUF AN SPEKULANTEN VON UNSEREN BERGEN, SEEN, WÄLDERN
arte Doku auf:
Doku auf arte.TV bitte googeln...

J
ETZT IST IM WAHRSTEN SINNE DES WORTES FEUER AM DACH! siehe arte.TV Doku!

Auf dem Weg in die Diktatur...
https://www.youtube.com/watch?v=xHLbez88O7I&feature=share

 

Das Gesetz könne sehr weit ausgelegt werden, was zu einer Verletzung von Bürgerrechten führen könnte, beklagt Human Rights Watch.

Das Europäische Parlament verabschiedet am 5. Dezember 2016 eine neue EU-Richtlinie mit weitreichenden Folgen. Diese Richtlinie wird nationalen Regierungen Möglichkeiten einräumen, die Meinungs- und Pressefreiheit sowie das Demonstrationsrecht und die Grundrechte der Bürger massiv zu beschneiden.

Der Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres des EU-Parlaments (LIBE) beschäftigt sich mit der EU-Richtlinie, die die bürgerlichen Freiheiten in der EU in bisher nicht bekannter Weise beschränken kann.

Mit der neuen Regelung können Behörden unter dem Vorwurf der „Terrorismusförderung“ Webseiten blockieren und jeden EU-Bürger faktisch zum Terrorverdächtigen erklären lassen. Den Behörden wird mit dieser EU-Richtlinie ein enormer Spielraum für Missbrauch eingeräumt, kritisieren verschiedene Menschenrechtsorganisationen.

Der EU-Observer analysiert, dass die Richtlinie Regeln enthält, die dazu genutzt werden können, die freie Meinungsäußerung und die Pressefreiheit drastisch zu beschneiden.

Jeder kann als Terrorist eingestuft werden

Die EU-Richtlinie zur „Bekämpfung des Terrorismus“, die bereits am 30. November von den EU-Staaten auf der politischen Ebene gebilligt worden ist, orientiert sich stark an den französischen Gesetzen.

Von Human Rights Watch wird diese Regelung wegen ihrer vagen Definition des Terrorismus scharf kritisiert. Sie würde den Regierungen viel zu viel Spielraum einräumen, um diese missbrauchen zu können, so die Menschenrechtsgruppe berichten  „Deutsche Wirtschafts Nachrichten“.

 

Nicht nur die Betreiber der Webseiten, sondern auch deren Besucher machen sich dann des „Terrorismus“ schuldig. Damit wird auch Druck auf die User ausgeübt, regierungsunliebsame Webseiten nicht mehr zu besuchen (Totalitäre EU beschließt Pressezensur gegen kritische Medien (Videos)).

In der EU-Richtlinie heißt es:

„Diese Richtlinie enthält eine Reihe schwerer Verbrechen wie Angriffe auf das Leben einer Person als vorsätzliche Handlungen, die als terroristische Straftaten qualifiziert werden können, wenn und soweit ein bestimmtes terroristisches Ziel verfolgt wird, zum Beispiel eine Bevölkerung ernsthaft einzuschüchtern oder unrechtmäßig eine Regierung oder internationale Organisation zu zwingen, eine Handlung durchzuführen oder zu unterlassen oder die grundlegenden politischen, verfassungsrechtlichen, wirtschaftlichen oder sozialen Strukturen eines Landes oder einer internationalen Organisation ernsthaft zu destabilisieren oder zu zerstören.

Die Bedrohung, solche vorsätzlichen Handlungen zu begehen, sollte auch als terroristische Straftat angesehen werden, wenn sie auf der Grundlage objektiver Umstände festgestellt wird, die mit einem solchen terroristischen Ziel begangen wurden.

Im Gegensatz dazu gelten Handlungen, die zum Beispiel eine Regierung unter Druck setzen, ohne jedoch die Tatbestände der umfassenden Liste der schweren Verbrechen zu erfüllen, nicht als terroristische Straftaten im Sinne dieser Richtlinie.“ (Internet: »Wie YouTube mich bedroht hat, um dem EU-Präsidenten Juncker zu gefallen« (Videos))

Mit der Regelung kann also jeder der massive Kritik an den wirtschaftlichen oder sozialen Strukturen äußert, als Terrorist eingestuft werden. Die Regierung kann damit den Begriff des Terrorismus nach Belieben anwenden. Auch das Demonstrationsrecht kann beliebig eingeschränkt werden.

Die EU-Richtlinie wird für die Meinungs- und Pressefreiheit große negative Auswirkungen haben. Mit der Richtlinie können Webseiten blockiert werden, wenn eine Regierung feststellt, dass diese die politischen und wirtschaftlichen Realitäten in einem Land „destabilisieren“.

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (Stasi 2.0: Internetzensur dank EU und „Amadeu Antonio Stiftung“ (Video)) und Justizminister Heiko Maas (Internetzensur: Der unersättliche Maas – ein Spiegelbild der deutschen Psychose!) haben sich bereits öffentlich dafür ausgesprochen, Inhalte im Internet zu regulieren. Die Regierung will „Falschmeldungen“ unterbinden, heißt es. Wann etwas als eine „Falschmeldung“ eingestuft wird, liegt alleine im Ermessen der Bundesregierung.

 https://www.facebook.com/photo.php?fbid=102915493535671&set=a.102915526869001.1073741828.100014516611487&type=3&theater

Es wird sehr spannend sein zu beobachten, was uns in den nächsten Wochen und Monaten an neuen positiven Entwicklungen im Bereich der Energieerzeugung präsentiert werden wird.
Einen Vorgeschmack dazu geben uns zwei Meldungen, die kürzlich Schlagzeilen gemacht haben und die zeigen, dass zumindest im Sinne einer Übergangslösung oder für spezielle Anwendungen die Sonnenenergie zur Energieerzeugung viel umfassender benutzt werden kann als bisher angenommen.
A) Dieses neue Gewebe gewinnt Energie aus Sonne und Wind
Gefunden auf motherboard.vice.com; übersetzt von Taygeta

Vor ein paar Jahren lebte ich in einem Zelt in der Wüste weit im Südwesten von Colorado. In Bezug auf Wetter gab es zwei Dinge, die das Geschehen in der Region prägten: Wind und Sonne. Beide waren unerbittlich, und ich höre noch heute das scharfe Schlagen und Flattern des Nylon, der den gleichen Windböen ausgesetzt war, die auch die roten Steinformationen des Colorado Plateaus während Tausenden von Jahren bearbeitet haben.
Das Leben in einem Zelt in der Wüste ist ein wenig paradox für einen Technologie-Journalisten. Es hat zur Folge, dass man viel Zeit in der Stadt-Bibliothek verbringt mit dem Aufladen der elektronischen Geräte.
Eine zukünftige Version von mir wird möglicherweise nicht mit diesen Mühen konfrontiert sein. Ingenieure entwickelten Stoffe, die nicht nur Sonnenenergie, sondern auch mechanische Energie gewinnen können. Das Material meines Zeltes könnte dann ein tragbarer Windpark sein, der das Schlagen und Flattern in eine Spannung umwandelt, um tragbare elektronische Geräte aufzuladen und noch mehr darüber hinaus. Tatsächlich haben Ingenieure am Georgia Institute of Technology, Chongqing University, und von der chinesischen Akademie der Wissenschaften solch ein Gewebe entwickelt und in der neuen Ausgabe von Nature Energy beschrieben.
„Hier präsentieren wir Ihnen eine faltbare und nachhaltige Energiequelle mit der Herstellung eines vollmassiven ‚Hybrid Power’ Stoffes aus wirtschaftlich Materialien und herstellbar mit skalierbaren Produktionstechnologien“, erklären Zhong Lin Wang und Kollegen, Georgia Tech Wissenschaftler für Nanomaterialien. „Basierend auf leichten und kostengünstigen Polymer-Fasern kann das erwähnte Hybrid Power Textil in einer neuen modularen Vorgehensweise mit gestaffeltem Weben mit industriellen Webmaschinen hergestellt werden.“
Bunte Textil-Teile von beliebiger Grösse und mit verschiedenen Webmustern werden gezeigt.

Drei Beispiele für die Verwendung des Textil-Stoffes, einschliesslich dem „direkten laden eines Handys (d) und dem kontinuierlichen Aufladen einer elektronischen Uhr mittels einem tragbaren Gewebe (e).“
Anmerkung von hubert rosenberger
Es gibt bereits heute Armband Uhren zu kaufen, die mit Licht aufgeladen werden und das ständige Batterien kaufen überflüssig machen!

Die von Wang und seinem Team gezeigten Materialien sind atmungsaktiv und robust, und erlauben genügend Bewegung um sie zu guten Kandidaten für tragbare Elektronik zu machen. Ein im Sonnenlicht spazierender Mensch, der einen 4 cm bis 5 cm breiten Streifen des Materials trägt kann eine durchschnittlichen Leistung von rund 5 mW erzeugen. Durch biomechanische Bewegungen des Menschen, wie zum Beispiel das Händeschütteln, könnte das Material einen kommerziellen Kondensator mit bis zu 2 Volt pro Minute betreiben.
Um das Gewebe zu testen fertigten die Ingenieure eine kleine Flagge an und liessen aus dem Fenster eines fahrenden Autos heraus im Wind flattern. Obwohl es ein bewölkter Tag war konnte das 4 x 5 cm grosse Stück genügend Energie produzieren, um einen kommerziellen 2 mF Kondensator in einer Minute auf 2 V aufzuladen.
Unten kann man die Struktur des Gewebes sehen. Es besteht im Wesentlichen nur aus festen Photovoltaik-Elementen, zusammen verwoben mit Kupferelektroden und einem Material, das als triboelektrischer Nanogenerator wirkt – das heisst eine Vorrichtung, die in der Lage ist, bestimmte Reibungskräfte in elektrische Ladung/ statische Elektrizität umzuwandeln.

Die Materialien können mit Wolle und anderen Textilfasern verwoben werden. Das entstehende Material ist sehr flexibel, leicht und atmungsaktiv. Bild: Wang et al.
„Es ist erwähnenswert, dass die Hybrid Power Textile nicht auf tragbare Anwendungen beschränkt ist“, schreiben Wang und co. „Es kann auch etwa eine Flagge sein, die Energie aus Sonnenlicht und wehendem Wind erntet. Die abgegebene Leistung kann auch in der Lage sein, persönliche Elektronik zu laden sowie elektrochemische Reaktionen zur energieautarken Wasserspaltung anzutreiben. Darüber hinaus kann die Hybrid Power Textile auch bei schwachem Sonnenlicht an einem bewölkten Tag und bei Wind von einem vorbeifahrenden Auto in City-Lage Energie gewinnen, was beweist, dass die Textile eine respektable Fähigkeit hat sogar in einer rauen Umgebung zu arbeiten.“
Die Studie betont mehrfach, die das neue Material sehr robust ist und im Prinzip bereit ist zur Einführung in einen industriellen textilen Produktionsprozess. Man könnte aus dem Material Vorhänge machen oder etwas zum Anziehen, oder für den Bau eines Wetterschutzes verwenden [z.B. für Zelte/Zeltplanen] oder an einer Fahnenstange flattern lassen. Die Textile kann auch in sehr grossem Stil fabriziert werden und bietet so die Möglichkeit zur Stromerzeugung mit einer viel grösseren Kapazität. Beinhaltet die Energiezukunft Hänge, die mit ‚Fallschirmen’ zur Stromerzeugung überdeckt sind? Für den Moment begnüge ich mich mit dem Laden meines Handys.
Michael Byrne
Als Nächstes planen die Ingenieure die Stoffe so zu ummanteln, dass ihnen Feuchtigkeit und Regen nichts anhaben kann. Tests haben ergeben, dass man das Material immer und immer wieder verwenden kann, doch sollen weitere Tests zeigen, wie dauerhaft die Gewebe auch
Lange Zeiträume hinweg sind. Das Textil kann preisgünstig hergestellt werden, denn die verwendeten Materialien billig sind. Ausserdem sind die verwendeten Fasern umweltfreundlich. Vgl. auch den Artikel hier.

B) Elon Musk will preisgünstige und robuste Solar-Dachziegel in verschiedenen Varianten herstellen

Tesla präsentiert seine Solar-Dachziegel
Elon Musk hat neue Solarzellen in Form von Dachziegeln vorgestellt. In Kombination mit Teslas Hausbatterie Powerwall 2 soll die Technologie regenerative Energie für Hausbesitzer noch attraktiver machen.
Die neuen Solarzellen in Form von Dachpfannen wurden am 28. Oktober dieses Jahres auf einem Event in Los Angeles präsentiert. Die Solar-Dachziegel sind aus Glas gefertigt und sollen einen „attraktiveren Weg“ darstellen, Solarzellen in mehr Haushalten unterzubringen https://techcrunch.com/…/these-are-teslas-stunning-new-sol…/ , wie WIRED UK berichtet. Anstatt wie bisher Solarmodule auf ein bestehendes Dach zu montieren, setzt Tesla auf eine dezentere Lösung und hat die Technologie direkt in die neuartigen Dachziegel integriert.
Vom Boden aus sollen die neuen Solarzellen wie ganz gewöhnliche, undurchsichtige Dachpfannen aussehen. Für direkt einfallendes Sonnenlicht sollen sie dagegen durchlässig sein, wie unter anderem TechCrunch berichtet. Den Kunden sollen die Solarzellen-Dachziegel in vier verschiedenen Ausführungen zur Verfügung stehen, sodass sie die am besten zu ihrem Haus passende Variante auswählen können. Dabei hat Tesla in Kooperation mit 3M aber nicht nur an einem neuen Design der Solarzellen gearbeitet: Auch der Wirkungsgrad und die Haltbarkeit sollen verbessert worden sein. Konkrete Zahlen nannte Tesla in diesem Kontext allerdings nicht.

These are Tesla’s stunning new solar roof tiles for homes

Tesla founder and CEO Elon Musk wasn't kidding when he said that the new Tesla solar roof product was better looking than an ordinary roof: the roofing..

social.techcrunch.com

  https://www.youtube.com/watch?v=TfcJ-nWX_Vw&t=0s

Zoll und Polizei in der BRD

https://www.youtube.com/watch?v=DCF49UixjOE

10. September 2016 um 7:58
  • Augen auf! Wenn wir wüssten, was zu jeder Stund geheim geschieht im Hintergrund,
    mit der Kraft der Worte und der Waffen, wir würden kaum mehr ruhig schlafen.
  • Den Bürger nur für dumm verkaufen, soll im Labyrinth er sich verlaufen.
    Zu viel Bildung ist nicht angebracht, denn Wissen wär des Bürgers Macht.
  • Wer gleichgeschaltet und nichts weiß, bewegt sich ständig nur im Kreis.
    Der Tag vergeht, die Zeit verrinnt, die Woche schon von vorn beginnt.
  • Das ist der breiten Masse Ziel. Weiter denken bringt nicht viel.
    Die Kulissen stürmen ganz gezielt. Mal sehen wer dahinter spielt.
  • Nach wessen Takt der Mensch sich dreht. Woher das raue Lüftchen weht.
    Wer mit dem Taktstock dirigiert. Wer sich mit unsern Federn ziert.
    Wer über Krieg und Not gebietet. Wer Frieden nur zur Not vermietet.
  • Die Kulissen stürmen, niederbrennen. Wer dahinter steht, mit Namen nennen.
    Die Augen gingen jedem auf. Das Heimatland im Ausverkauf.
  • alles beste


NEU: Edward Snowden https://revealthetruth.net/2016/10/08/edward-snowden-dokumentation-citizenfour-deutschgerman/
Notitz: Seit 22. September läuft in den deutschen Kinos der Film „Snowden“. Sehr zu empfehlen!

Falls dieses Video auch abläuft ist das Video bereits auf youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=Yn8hA5JBotU


Edward Snowden arbeitet als Computer-Profi für einen Subunternehmer der NSA. Doch weder seine langjährige Freundin Lindsay Mills noch sein Kollege ahnen, wohin Snowden geht, als er von einem Tag auf den anderen verschwindet. Snowden trifft sich in Hong Kong mit der Dokumentarfilmerin Laura Poitras sowie dem Journalisten Glenn Greenwald und dem britischen Korrespondenten Ewen MacAskill. Er hat sich vorgenommen, mit der Veröffentlichung von streng geheimen Dokumenten das ganze Ausmaß der Überwachung amerikanischer Geheimdienste offenzulegen, auch wenn er seine eigene Person dadurch in Gefahr bringt. Es dauert nicht lange, bis die CIA erfährt, wer die Quelle ist, die das geheime Material an die Öffentlichkeit durchsickern lässt.
Erscheinungsdatum: 15. September 2016 (Russland)

Wie ist der Planet, auf dem wir leben? es kann kaum grösseres Unrecht geben,als das Ungleichgewicht der Gaben,die alle zur Verfügung haben.
Die Erde birgt genügend Saft, für jedes Menschen Lebenskraft, doch nicht für jedes Menschen Gier - der Egoismus kennt kein "Wir".
Gibt`s überall nur Lug und Trug, kriegn die Molche nie genug, die Billionensummen horten, statt Brot zu schaffen allerorten!
Der grosse Frankl hat gelehrt:
Zwei Rassen sind auf unserer Erd- die unan- und die Anständigen, die erstren gilt`s zu bändigen,durch den Zusammenschluss der Massen, die friedlich leben wollen, nicht hassen, die nach Alleinherrschaft nicht trachten, die andre Menschen nicht verachten, als Schwester Bruder sie verstehn, die Glauben nicht als trennend sehn, die nicht Parteidoktrin errichten, die nur der Liebe sich verpflichten.
Herr schenk uns eine Lichtgestalt, die ohne jegliche Gewalt weltweit die Menschenherzen rührt, zum Segen uns zusammenführt!
Danke <3 lichst an Hr. Dkfm. Eduard Musil Wien!
alles beste

Pest oder Cholera...Es reicht

Habe mir als Pazifist und Humanist das amerikanische TV Spektakel der beiden Multi Millionäre angesehen.